Seite drucken

Projektförderung

Das Projekt ERiS wird von der Europäischen Union mittels des Europäischen Sozialfonds über das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Dank ihres Förderprogramms „rückenwind – Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft“ wird ERiS in den Jahren 2010 bis 2012 finanziell unterstützt. Diese Unterstützung ermöglicht besonders günstige Teilnahmebeiträge und sogar kostenfreie Angebote. Das ist unter anderem den Arbeitgebern zu verdanken, die ihre MitarbeiterInnen für die Teilnahme an ERiS-Angeboten vom Dienst frei stellen. Die freigestellten Stunden und das damit verbundene Entgelt werden vom Projektträger erfasst.

Teilnehmende an Qualifizierungsangeboten von ERiS sind somit Projekt-TeilnehmerInnen, deren Rückmeldungen bei der Projekt-Evaluation gefragt sind.